Nachrichten


Verschwörungstheorien zur Mondlandung Drucken E-Mail

20.07.2014 (GWUP):  Zum 45. Mal jährt sich am 21. Juli die Mondlandung. Trotz einer Fülle von Filmen, Bildern und
Tausenden von Beteiligten an dem technischen Großprojekt blüht noch immer die Verschwörungstheorie, die Mondlandung
habe gar nicht stattgefunden. Der Informatiker Martin Elsässer ist ehrenamtlicher Mitarbeiter an der Volksternwarte in München, an der er Vorträge und Kurse hält sowie Führungen und Sonderveranstaltungen betreut. Außerdem ist er Mitbetreiber der Website ,,Mondatlas". Er hat sich mit der Mondlandung und den Verschwörungstheorien eingehend beschäftigt. Wir haben ihm dazu ein paar Fragen gestellt.

Weiterlesen...
 
Aberglaube und abergläubische Rituale Drucken E-Mail

13.07.2014(GWUP):  Der  Sender SWR 1 hat dem Thema „Aberglaube" eine eigene Sendung gewidmet.

Weiterlesen...
 
„Schule & wir" kritisiert Esoterik Drucken E-Mail

06.07.2014(GWUP):  Das Magazin „Schule & wir" kritisiert in seiner aktuellen Ausgabe (1/2014) fragwürdige Lernmethoden.

Weiterlesen...
 
Preis für Dokumentation über James Randi Drucken E-Mail

28.06.2014 (GWUP):  „An Honest Liar", die Dokumentation über den Zauberkünstler und Skeptiker James Randi, hat
einen Preis beim ,,AFI-DOCS"-Festival gewonnen.

Weiterlesen...
 
Radio-Tipp: Esoteriker contra Skeptiker Drucken E-Mail

21.06.2014 (GWUP): Der „Zündfunk" widmet sich am 22.06.2014 in seiner Sendung ,,Zündfunk Generator" den Debatten zwischen Skeptikern und Esoterikern.

Man darf gespannt sein, wie Bayern 2 seine Sendung: „Die Wahrheit der Anderen: Über die Auseinandersetzung zwischen Skeptikern und Esoterikern" gestaltet. Aus der Ankündigung: „Schwitzhütten, programmierte Steinchen zur Verlängerung des Karmas in Delfinform, Meditationsseminare, Engels-Channeling – Esoterik hat die Mitte der Gesellschaft erreicht: Laut Umfragen ist jeder Dritte hierzulande aufgeschlossen gegenüber esoterischen Lehren und Praktiken. Das ruft mittlerweile verstärkt die Intimfeinde der Esoteriker auf den Plan: die Skeptiker - eine internationale Vereinigung (sic!), die sich den Kampf gegen die Unvernunft und den Schutz leichtgläubiger Verbraucher auf die Fahnen geschrieben hat. " DIE Skeptiker als internationale Vereinigung gibt es zwar nicht, und  die zahlreichen Skeptikerorganisationen  in vielen Ländern wie die GWUP sind doch voneinander unabhängige Institutionen, richtig ist jedoch, dass Verbraucherschützer weltweit dafür plädieren, gerade die ,,alternativen" Heilmethoden wie Homöopathie oder Akupunktur mit wissenschaftlichen Methoden zu überprüfen und nur dann zuzulassen, wenn deren Wirksamkeit und Ungefährlichkeit nachgewiesen sind. Wie sich aktuell wieder zeigt, wird dies leider in vielen Ländern nicht so gehandhabt. Außerdem sollen im ,,Zündfunk-Generator" auch die zahlreichen, durch die neuen Medien rasant angewachsenen Diskussionen beleuchtet werden: ,,Doch es ist vor allem das Internet, wo die heftigsten, ideologischen Grabenkämpfe zwischen Skeptikern, Esoterikern und Anhängern der Alternativmedizin ausgetragen werden."

Ob das wirklich so ist, kann man morgen ab 22.05 Uhr auf Bayern 2 erfahren. Wer nicht so lange warten will, sei schon mal auf den GWUP-Blog oder auf die GWUP-Facebook-Seite verwiesen.

Holger von Rybinski

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 116