Nachrichten
Schweizer Krankenkassen sollen künftig „Alternativmedizin" bezahlen Drucken E-Mail

04.05.2014 (GWUP): Nach einem Volksentscheid in der Schweiz  im Jahre 2009 wurde beschlossen, umstrittene „alternativmedizinische" Behandlungen wie Homöopathie und traditionelle chinesische Medizin befristet von den Schweizer Krankenkassen bezahlen zu lassen, bis deren Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit erwiesen sei. Diese größtenteils wissenschaftlich nicht belegten Anwendungen sollen nun offenbar doch dauerhaft erstattet werden.

 
„Außer Sinnen" 2014 Drucken E-Mail

27.04.2014 (GWUP):  Die Vorbereitungen für die „Skepkon" sind noch im vollen Gange, aber schon im Juni beginnt in Nürnberg die Veranstaltungsreihe „Außer Sinnen", die man sich jetzt schon mal vormerken sollte.

 
Wissenschafts-Entertainment gegen Esoterik Drucken E-Mail

20.04.2014 (GWUP):  Die „Science Busters" haben es vorgemacht, wie man mit Unterhaltung Wissenschaft unter die Leute bringt. Nun wird von Schweizer Veranstaltern unter Mitwirkung von GWUP-Wissenschaftsratsmitglied Prof. Peter Brugger ein vielversprechendes neues Konzept präsentiert: „Neuro Seánce".

 
10:23-Aktion in Traunstein - nachgefragt Drucken E-Mail

12.04.2014 (GWUP): An diesem Wochenende, in der Zeit um den Geburtstag des Homöopathie-Begründers Samuel Hahnemann am 10. April, haben Skeptiker in Wien und Traunstein wieder „homöopathische Selbstversuche" unternommen, um zu zeigen, dass hochpotenzierte (sprich: hochverdünnte) Homöopathika unwirksam sind. Wir haben Peter Biebl, Leiter der GWUP-Regionalgruppe Untersberg, dazu ein paar Fragen gestellt.

 
GWUP im Radio Drucken E-Mail

05.04.2014 (GWUP):  Eine Radiosendung, komplett von GWUP-Mitgliedern gestaltet, kann man am Montag, den 07.04.2014, um 19.00 Uhr auf „Radio Lora München" hören.

Der erste Teil des „GWUP-Magazin" genannten Programms widmet sich ganz den Aktivitäten unseres Vereins. So erzählen Bernd Harder und  Dr. Claudia Preis, worauf sich Besucher der „Skepkon" in München dieses Jahr freuen können. Sie erläutern, was am Publikumstag geboten wird und was eine „Skeptische Nerd-Nite" ist. Außerdem interviewt Moderator Olaf Wagenknecht den Macher des „Wahrsagerchecks", Michael Kunkel, der Jahr für Jahr Prognosen von Astrologen und Hellsehern auswertet. Nebenbei gibt Kunkel Einblicke in die verschiedenen Varianten der Astrologie und deren Widersprüche.

Montag nun also die erste Sendung, die später auch als Podcast zu hören sein wird. Weitere „GWUP-Magazine" sind geplant, unter anderem zum Thema „Mond" und „Kornkreise". Die Sendetermine werden noch bekanntgegeben.


Holger von Rybinski

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 118